Vita

Lisbet Braren-Weinrich

1983

  • 1923

    Geboren in München

  • 1939-1945

    Studium bei Prof. C.Blocherer (München)

  • 1946

    Beitritt zum Berufsverband Bildender Künstler (B.B.K.), München

  • 1945-1970

    Familienzeit

  • ab 1970

    Freischaffende Malerin

  • 1970-1972

    Studium „Atelier du Midi“, Frankreich

  • 1973

    Gründung der „Kritischen Realisten“ im B.B.K. in München
    (Wanderausstellungen in 10 Städten Westdeutschlands)

  • 1975

    Eröffnung der „Galerie Nymphenburg“ und
    der Malschule „Atelier Nymphenburg“

  • 1988

    Stipendium Tenno, Italien

  • 1998

    Schließung der Galerie mit einer Gesamtschau der Werke in der
    Blutenburg, die Bilder wurden zu Gunsten der Kinderkrebshilfe verlost

  • 2013

    Ende eines „reichen“ Lebens